Ein Abend mit Uli Sailer

Veröffentlicht am 27.09.2018 in Allgemein

SPD Vorsitzende Barbara Fröhlich dankt Uli Sailer für den Abend

Verblüffendes und Erschreckendes:  „Social media – Fluch und Segen“

Der bekannte Medienreferent Uli Sailer war am vergangenen Dienstag zu Gast bei SPD Ortsverein und Fraktion in Denkendorf. Die sehr interessierten Gäste wurden gleich zu Beginn damit konfrontiert, dass einige der Smartphones im Gebäude frei zugänglich waren – offen wie ein Scheunentor. Persönliche Daten können so ganz einfach abgefischt werden, von Bewegungsprofilen bis zu Tagebucheinträgen oder sehr privaten SMS.

Ich sehe was, was Du nicht siehst - der Umgang mit digitalen Fotos kann sehr problematisch sein, werden doch in beim Online stellen ausführliche Metadaten übertragen, die genaue Rückschlüsse auf die Lebensumstände bis zum ungefähren Einkommen zulassen.

Wer Google als Suchmaschine benützt und gar ein Konto angelegt hat gewährt Google Zugriff zu Daten, die endlos gespeichert werden und kommerziell genutzt werden: so zahlt man für die „Kostenlose“ Suchmaschine.

Auch WhatsApp ist eine ungeheure „Datenkrake“ – nicht umsonst hat facebook Gründer Mark Zuckerberg sagenhafte 19 Mrd.€ dafür gezahlt! Zum Vergleich: Das gigantische Stuttgart 21 Projekt kostet „gerade mal“ ca. 8 Mrd.€ ! (Stand heute). Es muss sich also finanziell lohnen, für jeden WhatsApp Nutzer 38 € hingelegt zu haben. Ein Indiz für Geschäftstüchtigkeit ist auch die Änderung der Nutzungsbedingungen von WhatsApp, die nun die Zugriffsrechte um ein Dreifaches gesteigert haben. Deshalb auch die Begrenzung der Nutzung ab 16 Jahren- denn bei Kindern ist das Sammeln von Daten nach der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)verboten. Wenn also Eltern der Agb zustimmen hebeln sie selbst den Schutz ihrer Kinder aus.

Die Zuhörer nahmen von diesem informativen und auch vergnüglichen Abend den festen Vorsatz mit, künftig ihr Smartphone besser zu schützen und Einkaufszentren oder Hotels nie mehr mit offenen Wlan oder Bluetooth zu betreten!

Barbara Fröhlich

 

Termine

Alle Termine öffnen.

12.11.2019, 18:30 Uhr - 12.11.2019 Mitgliederhauptversammlung

16.11.2019, 00:00 Uhr Jahresempfang
SPD Kreisverband AG 60 plus Esslingen Jahresabschluss Unsere SPD hat un …

23.11.2019, 00:00 Uhr Kreisparteitag

Alle Termine

Seitenzugriffe

Besucher:309693
Heute:6
Online:2

Aktuelles Wetter in Denkendorf

Newsticker

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01 Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

10.10.2019 21:45 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Lange haben wir für ein Klimaschutzgesetz gekämpft. Dafür, dass Klimaschutz rechtlich verbindlich wird. Dafür, dass jeder Bereich genaue CO2-Einsparziele erfüllen muss – egal, ob Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft oder Abfallwirtschaft. Und dafür, dass es ein Sicherheitsnetz gibt, wenn

10.10.2019 21:43 Der Angriff auf die Synagoge in Halle ist politisch gesehen keine Einzeltat
Die SPD-Fraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle auf Schärfste. Rolf Mützenich warnt davor, die Tat als Einzelfall zu sehen. Die Verharmlosung von rechtsradikalem Gedankengut dürfe nicht länger hingenommen werden. „Die SPD-Bundestagsfraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle aufs Schärfste. Der hinterhältige Angriff auf die Synagoge und der kaltblütige Mord an Menschen ist politisch gesehen keine

Ein Service von websozis.info