"Soziale Medien – Fluch und Segen“ - Infoveranstaltung mit Uli Sailer

Veröffentlicht am 05.09.2018 in Ankündigungen

Foto: Uli Sailer

Am 25. September ist Medienreferent Uli Sailer zu Gast in Denkendorf

Bekannt aus zahlreichen Veranstaltungen wird uns Uli Sailer Wissenswertes, Verblüffendes und auch Nachdenkliches aus der Welt der Neuen Medien präsentieren.

Wie schnell man doch zum Opfer oder auch zum Täter im Internet und den neuen Medienwelten durch Tablet oder Smartphone wird, ist einem selbst nur selten bewusst! Liegt es an der eigenen Unerfahrenheit, dass man selbst oder die Kinder immer wieder in virtuelle Fallen tappt und die Fallstricke der Wegelagerer nicht erkennt?

Oder ist es mehr der Reiz des Neuen und des Ausprobierens, welches uns an Geldbeutel oder bei Viren an die Technik will? Problematisch wird es meist dann, wenn sich vor allem die Rahmenbedingungen ändern, mit DSL und LTE wird das Internet auch mobil immer schneller. Durch dazugehörige Flatrates wird die Hemmschwelle und dadurch auch das Unrechtsbewusstsein gesenkt. Auch ständig neue Angebote wie Facebook, WhatsApp, Instagram oder Spiele wie Clash of Clans oder Hay-Day sind in der Nutzung und Unbedachtheit nicht unbedenklich. Mit etlichen aktuellen Beispielen und im Gespräch unternehmen wir einen Streifzug durch die virtuelle Welt und schauen, wann das Surfen wirklich gefährlich, in Sucht ausartet und für Ihren Geldbeutel richtig teuer werden kann.

Wenn Sie es gerne vermeiden würden, dass Ihnen Rechnungen von 1.000,– – 3.000,– € ins Haus flattern, sollten Sie den informativen und kurzweiligen Vortrag von Herrn Sailer auf jeden Fall besuchen.

Für Ihre Fragen ist während des Vortrages und auch am Ende Zeit eingeplant.

Die SPD Fraktion im Gemeinderat und Ortsverein freut sich auf einen spannenden und vergnüglichen Abend und lädt herzlich dazu ein:

Dienstag, 25. September 2018

im OG Festhalle "Flair"

um 19:30 Uhr

 

Newsticker

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

Ein Service von websozis.info