08.02.2018 in Bundespolitik von Wolfgang Drexler MdL

Drexler: Koalitionsvertrag schafft gute Voraussetzungen für Ausbau vonGanztagsschulen und Digitalisierung in der Bildung

 

Äußerst erfreut zeigt sich der Esslinger Landtagsabgeordnete, Wolfgang Drexler, angesichts der Ergebnisse im Bereich Bildung bei den Koalitionsverhandlungen in Berlin: „Die erzielte Einigung, elf Milliarden Euro für die Themen Bildung und Schule in die Hand nehmen zu wollen, ist ein großer Erfolg für die SPD.“

31.01.2018 in Allgemein von Wolfgang Drexler MdL

Kleiner Stern in Gold für den FC Esslingen

 

"Ein toller Erfolg für unseren Verein", so Wolfgang Drexler, der Vorsitzende des FC Esslingen, Esslinger Landtagsabgeordneter und STB-Präsident. Der Verein wurde vierter Sieger unter allen Bundesländern und  aufgrund seiner vielzähligen sozialen, inklusiven und integrativen Projekte mit dem "Großen Stern des Sports" in Silber als bestes soziales Projekt Baden-Württembergs ausgezeichnet.

21.01.2018 in Bundespolitik

Sonderparteitag in Bonn

 

Ergebnis des Sonderparteitags vom 21.Januar 2018:

 Nach engagierter und auch kontroverser Diskussion stimmten die Delegierten des Bundesparteitags der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit 56 % zu.

Die Ergebnisse der Sondierungsgespräche sind einsehbar unter:

https://www.spd.de/fileadmin/Dokumente/Dashboard/Sondierungen/Ergebnisse_Sondierungen.pdf?utm_campaign=sdrg&utm_content=LK&utm_medium=nl&utm_source=nl

Termine

Alle Termine öffnen.

06.03.2018, 19:30 Uhr Vorstandssitzung SPD Denkendorf

07.03.2018, 10:00 Uhr Der Verein Bürger für Berber e.V. stellt sich vor
          Engagement zugunsten Obdachloser  und b …

Alle Termine

Seitenzugriffe

Besucher:309693
Heute:27
Online:1

Aktuelles Wetter in Denkendorf

Newsticker

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von websozis.info