07.05.2019 in Wahlen

Kandidatenvorstellung

 

Auf dem Foto von links: Johannes Henzler, Sandra Aichele-Jakob, David Warneck, Matthias Schöllkopf, Christian Rilling, Barbara Fröhlich, Marius Rapp, Uli Broschke, Marie Broschke, Beate Hammer, Til Fröhlich, Christa Brockhaus-Henzler, Willy Brandner

 

Bei kühlen Temperaturen, aber bester Stimmung, trafen sich die Kandidaten der SPD Denkendorf am Samstagnachmittag auf dem Hof der Familie Henzler im Seebettlen.

Die Besucher konnten sich in angeregten Gesprächen mit den Kandidaten über das Wahlprogramm unterhalten, Fragen stellen und eigene Anregungen zur künftigen Gemeinderatsarbeit einbringen.

Gestärkt durch vorzüglich gegrillte Rote Wurst oder einer heißen Tasse Kaffee durften wir den Henzler Hof besichtigen und haben erfahren, was die Arbeit in einem Bioland-Hof ausmacht.

Am 26. Mai entscheiden die Wähler über die künftige Zusammensetzung des neuen Gemeinderates, jeder Wähler hat 18 Stimmen! Setzten Sie diese durch kumulieren und panaschieren vollständig ein und lassen Sie keine Stimme verloren gehen!

Es gilt: jede Stimme zählt!

 

Foto: Renate Lindner

 

28.04.2019 in Wahlen

Unsere Kandidaten im Gespräch

 

Kandidatenvorstellung

 Zur Vorstellung unserer Kandidatinnen und Kandidaten sind Sie herzlich eingeladen.

Wir begrüßen Sie gerne am Samstag, 4.Mai 2019, ab 16 Uhr auf dem Hof der Familie Henzler, Seebettlen1.

In lockerer Atmosphäre können Sie unsere Kandidierenden kennenlernen und mit Ihnen ins Gespräch kommen. Wir freuen uns, mit ihnen über unsere Wahlziele zu diskutieren.

Also: Samstagsspaziergang zum Henzler-Hof!

25.04.2019 in Wahlen

Unsere Kandidaten stellen sich vor!

 

Wilhelm Brandner

Maschinenbautechniker/58 Jahre/verheiratet/4 Kinder/Mitglied in SPD und IG Metall/Gemeinderat seit 1994, Fraktionsvorsitzender, Mitglied im Verwaltungsausschuss, Ausschuss für Technik und Umwelt, Kommunaler Arbeitskreis Filder u.a.

Christa Brockhaus-Henzler

Dipl.-Ing. agrar (FH)/49 Jahre/verheiratet/4 Kinder/parteilos/Gemeinderätin von 1999-2004 und seit 2014/Engagement für ein lebens- und liebenswertes Denkendorf

Barbara Fröhlich

Lehrerin/59 Jahre/verheiratet/2 Kinder/Vorsitzende SPD Denkendorf/Vorstands-mitglied Kreisverband SPD/Gemeinderätin/Mitglied im SWR Rundfunkrat/beratend im Landeselternbeirat/ Mitarbeit Focus Ferienbetreuung Denkendorf

Engagiert für Bildung und Elterninteressen

Ulrich Broschke

Kraftwerksmeister/52 Jahre/verheiratet/3 Kinder/Mitglied der Freiw. Feuerwehr Denkendorf/Engagement beim Ev. Jugendwerk Esslingen

Sandra Aichele-Jakob

Dipl.-Betriebswirtin/46 Jahre/verheiratet/3 Kinder/parteilos/Gründungsmitglied und Schatzmeisterin des Denkendorfer Tennis-Fördervereins/Engagement für Kinder- und Jugendliche in Denkendorf

Matthias Schöllkopf

Bio-Landwirt/35 Jahre/verheiratet/2 Kinder/parteilos/Bioland-Landesdelegierter/Engagement für Natur-, Umwelt- und Agrarthemen sowie die Bereiche Kinder und Familien

Marius Rapp

Wi.-Ing. (FH)/32 jahre/verheiratet/1 Kind/Übungsleiter Kinderturnen TSV Denkendorf/Setzt sich für die Weiterentwicklung von Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Familien und für die Optimierung der Verkehrssituation

Maria Broschke

Schülerin/19 Jahre/parteilos/Mitglied der Freiw. Feuerwehr Denkendorf/Engagement für Jugendliche und deren Interessen

Christian Rilling

Historiker/49 Jahre/verheiratet/ parteilos/Mitglied im Vorstand des Museumsverbands BW e.V./Interesse für Umwelt, Verkehr, Mobilität und die Zukunft Denkendorfs

Johannes Henzler

Student (M.Sc. Nachhaltige Agrar- und Ernährungswirtschaft/28 Jahre/parteilos/in vielen Vereinen engagiert/für ein zukunftsfähiges nachhaltiges Denkendorf

David Warneck

Lehrer/33 Jahre/2 Kinder/Vorsitzender des Kreisverbands Esslingen-Nürtingen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Beate Hammer

Dipl. Übersetzerin/53 Jahre/verwitwet/3 erwachsene Kinder/parteilos/Vorstandsmitglied im Förderverein Ferienbetreuung/Engagement für Familien, Kinder und Jugendliche

Tilmann Fröhlich Mechatroniker für Kälte- und Klimatechnik/27 Jahre/Mitglied der Freiw. Feuerwehr Denkendorf/Engagement für Jugendliche und ihre Interessen

 

 

 

 

 


 

Zum Wahlportal der Esslinger Zeitung:

https://wahlen.esslinger-zeitung.de/

Newsticker

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

06.02.2020 21:33 Katja Mast zur Grundrente
Die Grundrente kommt. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett sich mit dem Gesetzentwurf befassen. Fraktionsvizin Katja Mast freut sich, dass die fachlichen Details geklärt sind. „Zielgerade bei den Verhandlungen zur Grundrente: Wir haben gesagt, sie kommt. Und sie kommt. Es ist sehr gut, dass die fachlichen Details geklärt sind. Das war eine große Kraftanstrengung

03.02.2020 11:52 Finanztransaktionssteuer führt zu mehr Steuergerechtigkeit
Die Kritik des österreichischen Bundeskanzlers an der Finanztransaktionsteuer hält einer genauen Betrachtung nicht Stand. Die Besteuerung des Aktienhandels ist der erste Schritt zu einer umfassenden Finanztransaktionsteuer. Kleinanleger werden nicht spürbar belastet, da sie Aktien zur Vermögensbildung erwerben und nicht auf kurzfristige Veräußerungsgewinne aus sind. „Die Finanztransaktionsteuer führt zu einer fairen Besteuerung des Finanzsektors, welcher weder

Ein Service von websozis.info